Chi Sau - anhaftende Hände

Chi Sau-Reaktionen kommen erst dann zum Einsatz, nachdem der Verteidiger die „Nahkampf-Distanz“ zu seinem Gegner erreicht hat. Wird hier sein Gegenangriff durch eventuelle Abwehrtechniken wie z. B. Blocks, Griffe, etc … von dem Gegner unterbrochen, ermöglichen es ihm die antrainierten taktilen Chi Sau-Reaktionen, die störenden Abwehrtechniken des Gegners sofort „beiseite“ zu nehmen/umzuleiten (d.h.sogar zum seinem Vorteil zu nutzen), um so seinen Gegenangriff weiterhin schnellst möglich ins „Ziel“ bringen zu können.
Vorteil der Chi Sau-Reflexe: Es wird kein übermäßiger Krafteinsatz durch z. B „Gegenblocken“ benötigt und vor allem entsteht in der Nahkampf-Distanz kein Zeitverlust durch visuelle Reaktion über > Auge > Gehirn > Gegenreaktion.

  

Chi Sau ist eine Partnerübung, die dazu dient, taktile Reflexe miteinander zu schulen und einzuschleifen. Diese Reflexe kommen im richtigen Kampf oder in der Anwendung im Gwo Sau-Training (Freikampf-Training) zum Einsatz. Man könnte auch sagen Gwo Sau ist das Endresultat aus der Einheit der verschiedenen Formen, dem Chi Sau-Training, der ergänzenden Unterrichtsprogramme (Reflex- und Kombinationsschulung) und der Kenntnis über die Umsetzung mittels einer intelligenten Methode!